FAQ – Arbeitslosengeld II für Selbständige

Sie sind selbständig und können aufgrund der Corona-Pandemie Ihre Selbständigkeit zurzeit
nicht ausüben? Wir haben ein paar FAQ für Sie zusammengestellt!

1. Welche Hilfen gibt es für mich?
Informationen finden Sie hier auf unserer Homepage

2. Diese Hilfen reichen nicht aus. Habe ich darüber hinaus Anspruch auf Arbeitslosengeld
II (sog. Hartz IV)?
Ein Anspruch besteht, wenn Ihr Einkommen niedriger ist als Ihr individueller Bedarf.
Dies wird konkret berechnet.

3. Und auf was habe ich Anspruch?
Sofern Ihr Einkommen nicht ausreicht haben Sie Anspruch auf den Regelbedarf. Dieser
enthält Beträge für das alltägliche Leben, besonders Ernährung, Strom, Kleidung
etc.

4. Und meine Miete?
Sollten Sie einen Anspruch haben, übernimmt das Jobcenter in dieser Zeit die Mietkosten
von Ihnen. Auch die Heizkosten werden übernommen – lediglich die Stromkosten
sind im Regelbedarf enthalten und werden nicht separat gewährt.

5. Ich wohne aber nicht zur Miete, sondern habe ein Haus!
In diesem Fall übernimmt das Jobcenter Ihre Hauslast. Dies beinhaltet die Nebenkosten
und ggf. die Schuldzinsen, nicht jedoch die Tilgung Ihres Darlehens. Sie sollten
also Kontakt mit Ihrem Darlehensgeber aufnehmen und um eine Stundung bitten.

6. Was ist mit meiner Krankenversicherung?
Im Anspruchsfall übernimmt das Jobcenter die Beiträge für eine gesetzliche Versicherung.
Sind Sie bisher familienversichert, so sind Sie während des Bezuges automatisch
pflichtversichert.

7. Und wenn ich privat krankenversichert versichert bin?
In diesem Fall würde das Jobcenter den hälftigen Basistarif Ihrer Krankenversicherung
übernehmen. Eine Herabstufung können Sie bei Ihrem Versicherungsunternehmen
beantragen, sofern Sie dies wünschen.

8. Woher bekomme ich einen Antrag?
Den Antrag sowie die dazugehörigen Anlagen finden Sie auf unserer Homepage unter
jobcenter-hef-rof.de im Bereich Formulare.

9. Muss ich das Arbeitslosengeld II wieder zurückzahlen?
Solange Sie nur über das Einkommen verfügen, welches in der Bedarfsberechnung
berücksichtigt wird, stehen Ihnen die Leistungen zu und Sie brauchen diese nicht zurückzuzahlen.
Fließt Ihnen jedoch wieder weiteres Einkommen zu und Sie geben das dem Jobcenter
gegenüber nicht an, so entsteht eine Überzahlung der Leistung, welche das Jobcenter
von Ihnen zurückfordert.

10. Wie lange dauert es, bis ich die Arbeitslosengeld II – Leistungen erhalte?
Arbeitslosengeld II wird immer am Monatsersten für den gesamten Monat erbracht.
Dementsprechend wird es Ihnen im Regelfall am letzten Werktag eines Monats für
den Folgemonat überwiesen.
Stellen Sie einen Erstantrag nimmt die Bearbeitung etwas Zeit in Anspruch. Diese
Zeit können Sie verkürzen, indem sie dem Jobcenter alle benötigten Unterlagen zeitnah
zur Verfügung stellen und den Antrag vollständig ausfüllen.

11. Was ist mit Wohngeld und Kinderzuschlag?
Hierbei handelt es sich um Leistungen, welche vorrangig in Anspruch genommen
werden müssen, wobei sich ein gleichzeitiger Bezug mit Arbeitslosengeld II ausschließt.
Diese Möglichkeit wird im Rahmen Ihrer Antragstellung auf Arbeitslosengeld II geprüft
und Sie erhalten einen Hinweis, wenn Sie diese Leistungen beantragen müssen.
Wohngeld beantragen Sie bei der Wohngeldstelle.
Die Daten finden Sie unter folgendem Link.
Einen aktuellen Wohngeldrechner finden sie hier.

Kinderzuschlag müssen Sie bei der Bundesagentur für Arbeit beantragen.
Unter folgenden Link können Sie einen etwaigen Anspruch überprüfen.

12. Ich habe weitere Fragen, wer kann mir helfen?
Im Kontaktbereich auf unserer Homepage wählen Sie Ihren Wohnort aus und dort
sehen Sie, welches Regionalteam für Sie zuständig ist. Der Kontakt erfolgt am besten
per E-Mail.